Jeden kann es treffen

Wir Menschen neigen dazu, unangenehme Dinge zu verdrängen. Den Tod zum Beispiel. Jeder weiß, dass er einmal vor der Tür stehen wird. Aber darüber nachdenken, was die Endlichkeit unserer Existenz für die Zeit unseres aktiven Lebens bedeutet, das tun die Wenigsten. Ähnlich gestaltet sich unser Umgang mit dem Altwerden und der Möglichkeit, eines Tages pflegebedürftig zu sein. Es scheint, als lebten...
mehr

Im Zweifel erhalten

Zugegeben, man ist versucht, den Protest der in Pöseldorf und auf der Uhlenhorst lebenden Villenbesitzer als Luxusproblem abzutun. Es ist der Lauf der Welt, dass Stadtteile sich verändern. Der Abriss von alten Gebäuden gehört genauso dazu wie die Errichtung von Neubauten. Dass diese oft den Geschmack der Alteingesessenen nicht treffen, überrascht wenig. Im Falle historischer Villen, die...
mehr